News


Durch Nürnberg im Renntempo...

Ein tolles Rennen auf der historischen Strecke Nürnbergs, Norisring.

 

Der Norisring ist mit nur 4 Kurven wohl eine der Kurven ärmsten Rennstrecken Europas. Trotzdem ist der Stadtkurs rund um die Reichtags-Tribüne eine ganz spezielle Strecke…

 

Im freien Training hatten einige Fahrer mit der „Wall of Shame“ oder auch mit den fehlenden Auslaufflächen zu kämpfen. Ich konnte mich mit P8 gut behaupten und fühlte mich sehr sicher auf der engen und schnellen Strecke.

 

Das Qualifying war ein Krimi keines gleichen! P1 bis P16 innerhalb von nur einer Sekunde, das ist Wahnsinn und Motorsport vom feinsten. Leider berührte ich in meiner absolut schnellsten Runde die „Wall of Shame“ und musste drei zehntel abgeben und mich im Rennen 1 auf P15 einreihen. Ohne den Patzer wäre eine Top 8 Platzierung Tatsache gewesen…

 

Rennen 1 lief absolut nach Plan, direkt nach dem Start konnte ich die Tipp`s von Franz umsetzen und in der ersten Kurve auf der inneren Linie auf P12 vorfahren. Im hektischen Mittelfeld ging es dann ganz schön zur Sache, drei Safety Car Phasen begleiteten unser Rennen. Schlussendlich konnte ich P11 ins Ziel fahren und einige wichtige Punkte für die Meisterschaft sichern.

 

Am Samstagabend reisten Franz und ich ab um am Sonntag beim Bergrennen Reitnau das Showprogramm zu fahren. Dadurch fehlen mir nun einige Punkte, die ich aber am nächsten Wochenende in Zandvoort  angreifen werde!

 

Nächstes Rennen:

15.07. bis 17.07.16 Zandvoort (NL) Rahmenprogramm DTM

 

0 Kommentare

Zu Gast am 44. ADAC Zürich 24h Nürburgring Rennen

Nürburgring, Tradition und Emotion pur! Im Rahmenprogramm des 44. ADAC Zürich 24h Rennen durften wir unser Gastspiel mit dem Audi Sport TT Cup geben.

 

Im freien Training fühlte ich mich im Auto und auf der Strecke sofort wohl. Ein guter 12. Platz ohne viel „Push to Pass“ Einsatz machte Laune auf ein Qualifying mit Top 10 Aussichten.

 

Runde um Runde setzte ich neue persönliche Bestzeiten in meinem Qualifying. Als dann die Reifen auf Temperatur waren, kam der grosse Schock. Nach einem Ausritt eines Kollegen, folgte eine Gelbphase direkt nach Start und Ziel. Die folgende Runde war somit nicht zu gebrauchen. Die Zeit wurde knapp und die Reifen bauten nach der Gelbphase deutlich an Substanz ab! Zweimal Startplatz 18 war das enttäuschende Endergebnis des Qualifyings am Donnerstag.

 

Nach einem hervorragenden Start, konnte ich mich im Rennen 1 bereits nach zwei Kurven an der 16. Stelle einreihen. In einem spannenden und sehr engen Rennen ergab sich die eine oder andere Überholmöglichkeit, so dass ich auf dem 14. Platz über die Ziellinie sauste.

 

Sehr zufrieden mit Rennen 1 gelang es mir auch im Rennen 2 einen super Start hinzulegen. Es folgten ein paar Positionskämpfe mit Lack Austausch und eine Safety Car Intervention. Direkt nach dem Safety Car konnte ich erneut pushen und bis auf den 12. Platz vorfahren. Durch einen sehr ärgerlichen Fehler in der letzten Runde, musste ich leider noch einen Platz abgeben und das Rennen auf dem 13. Platz beenden.

 

Ich fühle mich nun deutlich wohler im Auto und kann viel näher am Limit meines TT`s fahren. Beim Stadtrennen in Nürnberg (Norisring) gilt es das Limit nicht auszuloten und sicher aber schnell, zwischen den Leitplanken und Mauern ins Ziel zu kommen.

 

0 Kommentare

Debut in Hockenheim

Bereits ist mein Debut auf dem Hockenheimring im Audi Sport TT Cup Geschichte. Zu dieser Geschichte gehört ein Wochenende voller Hochs und Tiefs, aber beginnen wir am Freitag...

 

Beim Training am Freitag passte leider gar nichts, Fehler beim bremsen, beim einlenken und zu heisse Vorderreifen ermöglichten keine schnelle Rundenzeit. Der Anschluss fehlte deutlich. Dank ausführlicher Videoanalyse und intensiver Besprechung mit meinem Coach, Franz Hunkeler konnte ich die Fehler vom Freitag optimal umsetzen und mich im Qualifying am Samstagmorgen auf Startplatz 16 beim Rennen 1 und auf Startplatz 14 beim Rennen 2 am Sonntag positionieren.

 

Nach einem fulminanten Start folgten vier Überholmanöver bereits in den ersten 5 Runden des Rennen 1 am Samstag. Nach einem Unfall in der Haarnadelkurve kam es zur ersten Safetycarphase des Audi Sport TT Cup 2016. Und diese hatte es in sich. Während der Aufhebung der Safetycarphase kam es innerhalb des Feldes zu einem Crash. Indem leider auch ich verwickelt war und das Rennen an dieser Stelle aufgeben musste. Weiter folgte eine etwas harte Strafe für das Rennen 2 am Sonntag.

 

Das Rennen 2 durfte ich, dank der Strafe, aus der Boxengasse in Angriff nehmen. Die Ziele wurden klar definiert und mehr als erreicht. Bereits in der 2 Runde konnte ich eine der schnellste Rennrunden fahren und bis zum Ende gelang es mir bis auf Position 18 vorzustossen.

 

Aus Hockenheim nehme ich einen grossen Rucksack voller Erfahrungen und ein positives Gefühl mit auf den Nürburgring.

 

Nächstes Rennen:
26.–29.05. Nürburgring (D) Rahmenprogramm 24h-Rennen

 

0 Kommentare

Audi Sport Fitnesscamp & Testweekend Hockenheim

Seit Wochen stecke ich beim Audi Sport TT Cup in den Vorbereitungen für die Saison 2016. Im März besuchten wir für fünf Tage mit dem ganzen Cup das Audi Sport Fitnesscamp in Oberstdorf (D). Nicht nur körperlich sondern auch mental wurden wir ans Limit und darüber hinaus gebracht. Durch das ganze Fitnesscamp legten wir 104km zu Fuss oder auf den Langlaufskiern zurück, ergänzt und abgerundet durch Pilates und Spinning Sessions im Fitnessstudio.

 

Am letzten Wochenende dann endlich Action! Beim ersten und einzigen Test in Hockenheim, konnte ich mich erfolgreich im Mittelfeld platzieren und bereits die ersten Anschlüsse an die Spitze schliessen. Ich freue mich umso

mehr auf den Saison Start am 6.-8. Mai 2016 in Hockenheim.

 

Termine Audi Sport TT Cup 2016 :

06.–08.05. Hockenheim (D)

26.–29.05. Nürburgring (D)

24.–26.06. Norisring (D)

15.–17.07. Zandvoort (NL)

09.–11.09. Nürburgring (D)

23.–25.09. Budapest (H)

14.–16.10. Hockenheim (D)

0 Kommentare

Grünes Licht!

Ich bin unglaublich happy und freue mich Euch mitzuteilen, dass ich diese Saison im Audi Sport TT Cup starte.

Ein grosses DANKE auch an Euch alle für den tollen Support!

0 Kommentare